Aktuell

Das Schulgebäude als dritter Pädagoge

Schule so gestalten, damit Lernen, Leben und Arbeit gut gelingen - eine Fachtagung an der Universität Mainz am 09. März 2020.

Mit dabei als Referent: Thomas Rischmann mit dem Thema Architektur und Pädagogik in enger Zusammenarbeit.

Leider nur Zweiter!

Mit unserem Wettbewerbsbeitrag verabschieden wir uns von der Flurschule des letzten jahrhunderts und zeigen einen modernen, inklusiven und offenen Lern- und lebensort für die Schule von heute.

Aber leider nur Zweiter!

Wir gratulieren Behnisch Architekten zum Wettbewerbsgewinn.

Standortstudie Gutenbergmuseum

Nach dem Scheitern des Bibelturm-Projektes sucht die Arbeitswerkstatt nach einem neuen Weg zur Entwicklung des Gutenberg-Museums. Wir konnten dem Gremium mit einer Standortstudie eine wichtige Entscheidungsgrundlage liefern.

Online unter: Gutenberg.de

EXPO REAL 2019

Die EXPO REAL bietet auch im Jahr 2019 am Standort München wieder eine wichtige Plattform für unser Büro. In komprimierter Form präsentiert sich die Metropolenregion Rhein-Main als hochvernetzter Architekturraum, wo wir den Austausch mit Auftraggebern und Kollegen pflegen.

(v.l. Kirstein, Obeser, Rischmann, Roßellit)

Neueröffnung Museum

Mit einem Paukenschlag ist der Vorhang gefallen. Das frisch sanierte naturhistorische Museum präsentiert sich bei seiner Neueröffnung mit einer beeindruckenden Ausstellung. Das von Schielprojekt (Berlin) entwickelte Szenographiekonzept fügt sich dabei mit bildstarken lebensnahen Inszenierungen sehr harmonisch in die von unserem Büro geschaffene Museumsarchitektur.

Kirstein-Rischmann Sommer-Brunch 2019

Sonntag Morgen im Juni, coole Musik, leckeres Essen, bei angenehmen Temperaturen: der richtige Rahmen, um mit netten interessanten Menschen ins Gespräch zu kommen. Mit Freunden, Kollegen und Familien beim Kirstein-Rischmann Sommer-Brunch 2019 im Cubo Negro.

Im Bild: die 4 Partner mit Nachwuchs und ehemaligem Seniorpartner Heinz Laubach.

Spatenstich an der Welfenstraße

Mit einem offiziellen Spatenstich wurde der Baustart für das innerstädtische Wohn- und Büroprojekt "Grüne Mitte" in Wiesbaden feierlich eingeleutet. Um eine zentrale Grünanlage werden über 2 Tiefgaragenebenen 12 Gebäude mit 186 Wohnungen und 5.000 m² Bürofläche entstehen.

An den Spaten: Die Vorstände von Züblin und Soka-Bau, Ullrich Weinmann und Gregor Asshoff, OB Sven Gerich und Architekt Michael Kirstein.

(Planung: Kirstein-Rischmann Architekten)

Richtfest NaWi-Trakt

Es geht voran an der IGS Anna Seghers (NaWi-Trakt). Gemeinsam mit unserer Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig und vielen Gästen aus Politik, Schule und Verwaltung feiern wir das Fest der Bauleute. Trotz eisigen Ostwindes ist die Stimmung bestens und wir freuen uns über das allseits positive Feedback.

(Foto F. Sämmer)

Wir bauen auch für Bienen!

In Kooperation mit den Naturschutzspezialisten von Biodata haben wir im Rahmen der Sanierung des Oberstufengebäudes der IGS Anna Seghers eine Bienenetage in die Fassade integriert. Eine neue Heimat für die geschützte gehörnte Mauerbiene mitten in der Stadt.

2 mal Urbane Dichte

Bei unserer Büroexkursion nach Frankfurt waren wir uns einig über das hohe handwerkliche und architektonische Niveau der neuen Altstadt. Auch bei unserem Palazzi-Projekt konnten wir uns davon überzeugen, dass hohe Dichte urbane Qualitäten haben kann.

Wohnquartier Welfenstraße genehmigt

Nach einer kooperativen Planungsphase im Bauteam wurde auch die Baugenehmigung für das Großprojekt Welfenstraße in Wiesbaden zügig erteilt.

Die Ausführungsplanung für 200 Mietwohnungen, 5.000 m² Büro- und Gewerbefläche und eine Tiefgarage mit 489 Stellplätzen kann starten.(geplante Fertigstellung 2021)

Mit IB Kläs am Trullo

Gerade wurde der Trullo von Herrn Kläs -Ingenieurbüro Helmut Kläs GmbH & Co. KG - in Wendelsheim zum schönsten Trullo Rheinhessens gekürt. Ein architektonischer Archetyp inmitten der rheinhessischen Schweiz - ein wunderschöner Rahmen für ein Treffen mit Mitarbeitern und Partnern unserer beiden Büros, die nicht nur gut zusammen arbeiten, sondern auch zusammen feiern können.

Synergie und Multifunktionalität

Die Anne-Frank-Schule und das Naturhistorische Museum freuen sich über ihren neuen Mehrzweckraum - ein besonderer Ort inmitten des ehemals maroden Lichthofes des historischen Gebäudeensembles. Nutzungsvielfalt und die Lösung schwieriger konstruktiver und brandschutz-technischer Problemstellungen fügen sich zu einem schönen Beispiel für architektonische Synergieeffekte.

(Planung + Bauleitung: Kirstein Rischmann Architekten)

Aldi urban in Wiesbaden

Im Bauch des neuen Parkhauses Coulinstraße mit direktem Zugang von der Fußgängerzone fügt sich der größte und modernste innerstädtische Aldi trotz der Größe sensibel in den städtebaulichen Kontext. Das erweiterte Warensortiment präsentiert sich aldi-gemäß effizient und klar mit neuem Design in einem guten Licht.

(Planung + Bauleitung: Kirstein - Rischmann Architekten)

Einverstanden!

Wir verwenden Cookies um die Website effektiver und benutzerfreundlicher zu machen.
Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.